Yoga Videos - Casita de Ayurveda Teneriffa

 

Offene Yogagrupppe, Casita de Ayurveda Teneriffa

 

Yoga erleben in unserem Yoga Saal

Sonnengruß - Surya Namaskar

Beim Sonnengruß wird jeder Teil des Körpers in Bewegung gesetzt. Der Sonnengruß baut sehr viel Kraft auf, und schenkt gleichzeitig innere Ruhe und Gleichgewicht. Das Verdauungssystem wird stabilisiert und das Herz gestärkt, die Drüsenfunktion und alle wichtigen Organe des Körpers aktiviert.

 

Die Sonnenenergie strömt in den Körper. Das Element Feuer wird aktiviert. Vom Solarplexus (Sonnengeflecht) aus wird Energie freigesetzt, die von dort aus in alle Körperteile fließt und jeder Zelle belebt.

 

Der Sonnengruß wird je nach Möglichkeit und Konstitution der Person mehrmals hintereinander mit der Körpervorderseite zur Sonne gerichtet ausgeübt, langsam die Atmung steuert dabei die Geschwindigkeit. Am besten morgens vor dem Frühstück.

 

Bei Vorbeugen Ausatmen, bei Rückbeugen Einatmen. Beim Sonnengruß wirken die Asanas als Vinyasa Yoga, die aber auch als separate Asanas geübt werden können. Berghaltung mit Rückbeuge, Vorbeuge im Stehen, Bretthaltung, Liegestütz (Chaturanga Dandasana), Hund der nach oben schaut, Hund der nach unten schaut, Dehnung des Seitkörpers, der Hals-Brust und Lendenwirbelsäule. Wenn der Sprung nach vorn oder hinten noch schwer fällt, kann man auch ein Bein nach dem anderen nach hinten oder nach vorne abstellen.

 

Mondgruß - Chandra Namaskar

Wirkung:
Der Mondgruß fördert die physische und psychische Stabilität. Er reduziert den körperlichen Stress. Das Kühlende der Mondenergie macht sich im Körper breit und gleicht Yin und Yang aus.

 

Die Mondenergie wird zum Fließen gebracht, dadurch entsteht Ruhe und Gelassenheit. Mit den Bewegungen des Chandra Namaskar entsteht ein

 

Zur-Ruhe-Kommen

 

Alle Körperteile kommen in Bewegung und werden durch wiederholtes und regelmäßiges Üben geschmeidiger.

 

Eine Wirkung des Loslassens entsteht im Körper und im Geist.

 

Den Boden unter den Füßen wieder spüren. Es werden alle Chakren aktiviert, insbesondere das Herz und Kehlchakra durch das "Öffnen" der Brust, das Wurzelchakra durch das stabilisieren, und das "Halten" des Gleichgewichts der Beine im Halbmond und des Ausfallschrittes.

 

Nicht unmittelbar vor dem Schlafen ausüben.

 

Am besten am späten Nachmittag oder am Abend, mit der Körpervorderseite zum Mond gerichtet. Je nach Konstitution sollte Chandra Namaskar mehrmals hintereinander ausgeführt werden, dabei gibt die Atmung die Geschwindigkeit an, es wird nach jedem Durchgang die Beinseite gewechselt.

 

Einatmen nach hinten beugen, Ausatmen nach vorne. Beim Mondgruß wirken die Asanas als Vinyasa Yoga, die aber auch als separate Asanas geübt werden können. Berghaltung, Vorwärtsbeuge, Hocke, Hocke mit gestreckten Armen auf der ganzen Ferse, Halbmond, Kindeshaltung mit gestreckten Armen, Kniestand, Kobra, Kamelstellung, Ausfallschritt, Dehnung der Hals-Brust und Lendenwirbelsäule. Du kannst gerne, ausser bei den Rückbeugen, in die Ujjayi Atmung gehen. (Das Rauschen in der Kehle)

 

Offene Yogagrupppe, Casita de Ayurveda Teneriffa

 

Yoga erleben in unserem Yoga Saal